Hochzeit Jana & Michael

Auf diese Hochzeit habe ich mich ganz besonders gefreut, da stecken so viele privaten Erinnerungen dahinter.

Ich kenn Jana schon seit Ewigkeiten, ich war quasi mal ein kleiner Teil Ihres Lebens. NEIN……wir waren kein Paar, ich hatte ein paar Jahre eine Li·ai·son mit ihrer Schwester. Später trat dann der Micha in Ihr Leben und tut das bis heute. Man verbrachte noch ein paar Jahre die Jugend zusammen mit Alkoholorgien und Tuningtreffen, bis das ganze auseinander viel und jeder seinen eigenen Weg einschlug. Nach sage und schreibe einem viertel Jahrhundert sollten dann doch noch die Hochzeitsglocken für das schon längst alte Ehepaar läuten. Umso mehr freute es mich, dass gerade ich die Hochzeit der drei aus Nasseböhla Lichtbildtechnisch begleiten sollte. Wieso jetzt 3????? Ein Stromausfall sorgte vor 3 ½ Jahren für einfühlsame Stunden zu zweit, auf Deutsch, in Nasseböhla wackelten den Abend die Untertassen im Schrank. Und dann irgendwann 9 Monate später ließ der Storch die kleine Frieda über dem kleinen sächsischen Kleinod fallen. Die Trauung, standesamtlich sowie kirchlich, sollte auf dem Gelände des Barockschlosses zu Zabeltitz stattfinden. Das ist so nah, da hätten die Beiden eigentlich hinlaufen können, nur liegt da auf dem Weg noch ein Angelteich. Da wär der Bräutigam mit dem angeborenen Anglertick nie im Leben rechtzeitig zur Trauung erschienen. Ich sag es mal so, wer 5840 Tage wartet, um zu heiraten, der hat den Rest seines Lebens auch Zeit, alles richtig zu machen im Eheleben.

Liebe Jona, lieber Micha und liebste Frieda,
es war mir eine Ehre, mit Euch zusammen in den Bund der Ehe einzutreten, mit Euch zusammen dieses geile Shooting abzuliefern, mit Euch zusammen die Freudentränen zu vergießen. Ich wünsche euch von ganzem Herzen alles erdenklich liebe, möge Eure kleine Familie immer fest zueinander stehen.

 

Nach oben Kontaktiere mich Teil mich bei Facebook Zeig mich deinen Freunden
F a c e b o o k
I n s t a g r a m